Erfolge mit Basler Piccolo und Querflöte ...

Pfeiferkönigin und Schweizer Junioren-Meisterin ...

Klassische Konzerte als Solistin und in Ensembles ...



Im Alter von 6 Jahren lernte Stefanie das Basler Piccolo spielen. Ein Jahr später begann sie mit dem Querflötenunterricht an der Musikschule Arlesheim. Danach hatte sie Privatunterricht bei Charles-Joseph Bopp. Im Winter 2007 schloss sie ihre musikalische Ausbildung bei Karen Rüedi am Gymnasium in Münchenstein mit der Matura ab. Im Fach Querflöte erhielt sie das Prädikat "summa cum laude". Seit Herbst 2008 studiert Stefanie Querflöte in der Klasse von Frédéric Berteletti am Conservatoire CNR in Lyon und bestand im Juni 2010 erfolgreich das "Diplôme d'Etudes Musicales" (DEM). In den letzten Jahren besuchte sie internationale Meisterkurse.

Im Herbst 2003 gewann sie den Nordwestschweizer Solisten- und Ensemble-Wettbewerb. Dreimal in Folge wurde sie zur Basler Pfeiferkönigin Junge und im 2007 zur Pfeiferkönigin Alte gekrönt. Im 2006 wurde sie mit dem Basler Piccolo Schweizer Junioren-Meisterin. Im 2008 bestand Stefanie die Aufnahmeprüfung für das Conservatoire CNR in Lyon und 2010 erhielt sie einen 1er Prix am 2e Concours national de flûte & piano in Nice.

Stefanie tritt regelmässig in Vorfasnachtsveranstaltungen auf, wie s'Ridicule und s'Rahmdäfeli. Ihre Auftritte als Soloflötistin mit Virginia Breitenstein, mit dem Collegio Concertino oder dem Orchester Reinach begeisterten das Publikum. Im 2011 war sie erstmals erfolgreich auf internationaler Tournee in Deutschland und in Frankreich mit dem Orchestre de Chambre de Bratislava.







Herzlich willkommen!